Kulinarisches im Korsika-Lexikon

Ein Hauch von Wärme durchströmt die Luft auf Korsika, vermischt mit dem anregenden Duft von den verschiedenen Kräutern, die überall auf der überraschenden Mittelmeerinsel wild wachsen, während sich plötzlich eine Duftnote von Knoblauch einschleicht. Hinzu kommt Stimmgewirr. Wenn man dies auf Korsika erlebt, kann man sicher sein, dass in der Nähe irgendwo gerade das Essen zelebriert wird. Aber was genau essen die Korsen? Auf dieser mediteran angehauchten Insel, die umgeben vom salzigen Duft des Mittelmeeres ist, bietet es sich geradezu an, die Kräuter, die überall wachsen, zum Essen hinzuzufügen. Kastanien sind ein Nationalgericht, welches auf keiner Speisekarte fehlen darf. In leichtem Knoblauch geschwenkt, geben die Kastanien eine herrlich leichte Speise ab, die jeder Urlauber einmal probiert haben sollte. Käse und Wein sind weiterhin kulinarische Köstlichkeiten, die traditionell zubereitet werden. Die Weinberge lassen schon vermuten, dass Wein sehr häufig getrunken wird. Der Käse aus Korsika wird zu fast jedem Essen dazugereicht. Hergestellt aus Schafs- und Ziegenmilch hat dieser Käse genau die richtige Mischung aus Würzigkeit und Milde. Schinken und selbstgebackenes Brot laden dazu ein, ein wenig zu verweilen, um das Essen zu zelebrieren. Nicht nur der Wein lässt den Trinkenden in den siebten Genusshimmel schweben, sondern auch das auf Korsika gebraute Bier, welches aus Kastanien und verschiedenen Kräutern hergestellt wird. Besonders die Myrthe gibt dem Bier das gewisse Etwas. Es ist durchaus lohnenswert, sich den traumhaften Hochgenüssen der Korsen hinzugeben. Was sind schon ein paar Gramm mehr auf den Rippen im Vergleich zu der schrecklichen Vorstellung, diese Schmackhaftigkeiten verpasst zu haben?


Hauptseite | Impressum