Beliebte Artikel

Bastia
Bastia Bastia

Ajaccio
Ajaccio Ajaccio

Fauna
Fauna Fauna

Winter im Korsika-Lexikon

Kalt und matschig wirkt der Winter hierzulande auf viele Menschen. Winterdepressionen sind keine Seltenheit. Gepaart mit dem Stress des Alltages und der überall schnupfenden Nasen, die das einzige sind, was aus den Kapuzen der Menschen hinausragt, ist der Winter für viele Menschen ein einziger Graus! Grund genug, sich Urlaub zu buchen – Korsika drängt sich für die „Wintermuffel“ geradezu auf. Denn auf Korsika besticht der Winter nicht durch eisige Kälte, sondern mit überraschender Milde. Die Mittelmeerinsel lädt im Winter zu einer Entdeckungstour ein. Für den Badeurlaub mag nun wirklich nicht mehr unbedingt die richtige Zeit sein, wobei auch hartgesottene Zeitgenossen das Baden auf Korsika im Winter nicht missen wollen. Aber Korsika hat noch viel mehr zu bieten, als das blaue, klare Mittelmeer. Auf Erkundungstour durch Korsika im Winter zu gehen und seine Lieblingsflecken der Insel zu entdecken, das ist es, was den Winter auf Korsika so attraktiv macht. Hauptsächlich auf die herzlichen und gastfreundschaftlichen Einheimischen, die selbst im Winter die Sonne im Herzen tragen, trifft man in den Wintermonaten. Der ungetrübte Panoramablick von den Bergen, die mittlerweile mit Schnee bedeckt sind, fordert nicht nur zum Wandern auf, sondern lädt auch zum Wintersport ein. Der höchste Berg auf Korsika misst 2.700 Höhenmeter. Die durchschnittliche Höhe der Berge auf Korsika überrascht, denn 2.000 Höhenmeter im Durchschnitt vermuten die wenigsten. Gerade im Januar und im Februar ziehen genau diese Berge Wintersportler an, wobei Korsika nicht mit Menschen überflutet ist, weil die meisten Touristen eher an Bade- und Wanderurlaub denken, wenn sie von Korsika hören.


Hauptseite | Impressum | Partnerseiten



ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZ
Kurzinformationen


Land: Frankreich
Verwaltungssitz: Ajaccio
Fläche: 8680 km²
Einwohner: ~279.000
Kantone: 52
Gemeinden: 360