Beliebte Artikel

Fauna
Fauna Fauna

Ajaccio
Ajaccio Ajaccio

Bastia
Bastia Bastia

Korsika im Korsika-Lexikon

Tausend Kilometer der Mittelmeerinsel Korsika sind Küstengebiet. Davon liegen rund 400 Kilometer der traumhaft schönen Buchten entweder zwischen rauhen Felsen, die Einsiedlerstimmung schaffen, wie sie von einigen Urlaubern gewünscht wird, aber viele Buchten sind geprägt von weißen, weiten Stränden. Tauch- und Surfschulen sowie Segelclubs geben sich auf Korsika die Klinke in die Hand. Neben dem Badeurlaub in dem traumhaft klaren Meer kommt auch der Wassersport nicht zu kurz! Action oder Erholung – jeder nach seiner Fasson. Dabei ist die Westküste aufgrund seines eher windigen Klimas hervorragend zum Surfen und Segeln geeignet. An dieser Westküste befindet sich eine imposante Unterwasserwelt. Klippen und Felsen beeindrucken den Taucher neben den vielfältigen Fischarten. Urlaub für Familien, die entspannte Küsten mit ihren Kindern kennen lernen möchten, verspricht die Ostküste. Nur gemächlich geht es hier in die Tiefen des Mittelmeeres, welches das Jahr über Temperaturen von achtzehn bis dreiundzwanzig Grad hat. Touristen werden die zahlreichen Verkaufsstände, die Badeschuhe anbieten, nicht missachten können – und sollten dies auch nicht. Denn das abwechslungsreiche Tierreich Korsikas sorgt unter anderem dafür, dass Seeigel tagtäglich die Küsten besuchen. Die Nord- und die Südküste sind bestens für Segler geeignet. Nicht jeder ist davon begeistert, in einer Hafenstadt zu landen, wo reger Schiffverkehr herrscht. Für jene, die sich allerdings davon begeistern lassen, ist die Region der Meeresstraße von Bonafacio besonders geeignet. Bootstouren werden besonders gerne in dieser Region angeboten. Dieser kleine Einblick in die Wasserwelten Korsikas reicht aus, um felsenfest zu behaupten, dass ein Badeurlaub – wie auch immer er ausfällt – auf Korsika allemal lohnenswert ist.

Korsika - Fauna

Korsika ist nicht nur für seine menschlichen Bewohner und die Touristen ein wahrer Hochgenuss, sondern auch für die artenreiche Fauna, die sich auf der Insel bewegt. Das Tier, was auf Korsika am häufigsten vorkommt, ist das schwarze korsische Hausschwein. Putzig anzusehen, gibt es diese Rasse rund dreißigtausend Mal auf Korsika. Bedenkt man, dass Korsika 280.000 menschliche Einwohner hat, fällt auf jeden hundertsten Einwohner etwa ein Schwein! Die heimlichen Inselkönige, so kann man die Schweine bezeichnen. Nicht selten ist es passiert, dass ein verwirrter Tourist eines dieser Hausschweine frech anmutend auf der Straße gesehen hat. Ihr übermütiges Wesen zeigt keinerlei Scheu vor Menschen, sodass sich die korsischen Hausschweine längst damit arrangiert haben, dass Menschen ihren Weg kreuzen. Wer nach Korsika reist, sollte keine Scheu vor dem korsischen Gebirgsmulch haben. Denn von allen Amphibien und Reptilien ist dies der stärkste Vertreter. Frösche, Geckos und Eidechsen bieten dem Beobachter einen imposanten Anblick. Den Menschen gegenüber skeptisch, bewegen sich einige Schlangenarten durch die Unterhölzer von Korsika. Auch Landschildkröten sind keine Seltenheit. Nicht nur diese beiden Vertreter der Fauna Korsikas sollten den Wanderer dazu verleiten, sichere Schuhe zu tragen, sondern auch die Vielfalt an Insekten, die sich auf der Insel bewegen. Insektenscheue Menschen mit Angst vor Reptilien und Schlangen sollten bei ihrem Besuch auf Korsika darauf achten, sich nicht unbedingt in solchen Gegenden aufzuhalten, wo solche Tiere vorkommen. Etwas abseits der Wälder ist der Urlaub auch beeindruckend. Und für jene Zeitgenossen, die sich von der Artenvielfalt ohne Scheu begeistern lassen, ist Korsika ein einziges Paradies!

Weitere Informationen zu Frankreich und anderen Ländern finden Sie nachfolgend:

Spanien
Spanien mit den Regionen Andalusien, Kantabrien, Extremadura, Galicien, Katalonien sowie den Inseln Gran Canaria, Ibiza, Lanzarote, Mallorca, El Hierro, Teneriffa und Fuerteventura. Auch die Stadt Barcelona hat ein eigenes Reiseportal.

Italien
Italien mit der sehenswerten Toskana.


Deutschland
Besonders besuchenswert ist die Region Allgäu sowie die Inseln Rügen und Sylt.

Neben Deutschland hat die EU viele interessante Orte zu bieten. Insbesondere die Länder Griechenland (mit Athen), Bulgarien, Dänemark, Finnland, Frankreich (mit Korsika), Irland, Portugal (mit den Azoren und der Stadt Lissabon) sowie Ungarn und Schweden sowie Wien sind immer eine Reise wert.

Zu den beliebten Urlaubsorten weltweit zählen Dubai, Kroatien, Norwegen, Ägypten, Kanada, Australien, Island, Los Angeles, die Türkei (mit der Türkischen Riviera)sowie Peking, Shanghai sowie die Seychellen.





Hauptseite | Impressum | Partnerseiten



ABCDEFGHIJKLMNOPQRSTUVWXYZ
Kurzinformationen


Land: Frankreich
Verwaltungssitz: Ajaccio
Fläche: 8680 km²
Einwohner: ~279.000
Kantone: 52
Gemeinden: 360